Wir denunzieren Angriffe und Belästigungen gegen Mitglieder der Asamblea de Pueblos Indígenas del Istmo en Defensa de la Tierra y Territorio (APIIDTT)

Juchitán de Zaragoza, (Isthmus von Tehuantepec), am 14. März 2014

An die Medien

An die sozialen Organisationen

An die Menschenrechtsgremien

An die indigenen Bevölkerungsgruppen

An die nationale Öffentlichkeit

Wir denunzieren Angriffe und Belästigungen gegen Mitglieder der Asamblea de Pueblos Indígenas del Istmo en Defensa de la Tierra y Territorio (APIIDTT)

Am Montag, dem 10. März, wurde etwa gegen 17 Uhr auf der Ranch von Compañero Odelio López Vicente, einem von der Generalversammlung von Gui’xhi’ró (Álvaro Obregón) ernannten Gemeindevertreter, Feuer gelegt. Es wurde versucht das Feuer zu löschen, jedoch verbrannten die Flammen zwei Palmhütten komplett, die als Lagerraum gedient hatten in denen der Compañero Mais lagerte sowie Sorghumhirse, Arbeitsutensilien und persönliche Dokumente.

Außerdem wurde am 7. März eine Benzinpumpe von der Ranch des Compañero Pedro López Orozco gestohlen, einem Sprecher der Gemeindeversammlung von Álvaro Obregón. Diese Vorkommnisse sind Teil der Belästigungen seitens einer Gruppe von Operatoren der städtischen Regierung von Juchitán um ein Klima von Anspannung und Feindseligkeit gegenüber den Autoritäten der Gemeinde zu erzeugen.

Am 11. März wurde dem Compañero Filiberto Vicente Aquino laut Zeugenaussagen gegen 23 Uhr von Personal der CFE (Bundesstaatliches Elektrizitätskomitee) der Stromzähler außerhalb seines Hauses entfernt. Der Compañero unterliegt seit drei Jahren einem von der  Comisión Federal de Electricidad angestoßenen juristischen Prozess wegen Stromdiebstahl. Das ist insofern relevant, als dass nun, nach fast anderthalb Jahren der Beantragung eines Gutachtens um die Falschheit der Anschuldigung nachzuweisen, wenige Tage bevor dieses Gutachten hätte erstellt werden sollen, das CFE diese Tat begangen hat.

Der Mitbesitzer von Gemeinschaftsland Pedro Martínez Guerra hatte die Windkraftfirma Gas Natural Fenosa wegen Enteignung und Todesdrohungen gegen ihn vor den Strafverfolgungsbehörden angeklagt. Nun duldet er Belästigungen seitens des Ombudsmannes vom Landkreis Juchitán de Zaragoza: Miguel Ángel Bartolo Ruiz lud den Compañero vor, um mit der Firma zu einer Einigung zu gelangen. Dabei drohte er sogar an, ihn von der Polizei abholen zu lassen – was dem Missbrauch seiner Autorität gleichkommt, denn als zivile Autorität hat er keinerlei Befugnisse für Agrarfragen.

Ebenso hat die Firma Gas Natural Fenosa unter Versäumnis und Komplizenschaft der bundesstaatlichen und lokalen Autoritäten am gestrigen 13. März versucht, einen weiteren Weg auf dem gleichen Grundstück zu öffnen. Angesichts unserer Entscheidung die Firma nicht durchzulassen befürchten wir nun die Verschärfung der Bedrohungen gegenüber der Familie von Ta’ Pedro Martínez und weiteren Compañeros der Asamblea de Pueblos Indígenas del Istmo en Defensa de la Tierra y el Territorio.

Deshalb fordern wir:

1. Eine gründliche Untersuchung der Angriffe gegen die Compañeros Odelio López Vicente und Pedro López Orozco sowie die Bestrafung der Schuldigen

2. Dass der Ombudsmann des Landkreises die Bedrohungen gegen den Compañero Pedro Martínez Guerra unterlässt sowie dessen Recht respektiert, seinen Boden zu verteidigen

3. Dass die Staatsanwaltschaft von Juchitán den Fall der Enteignungsklage des Compañero Pedro Martínez Guerra nicht weiterhin nachlässig behandelt

4. Dass das CFE die Belästigungen gegen den Compañero Filiberto Vicente Aquino sowie alle Compañeros im Widerstand gegen die hohen Strompreise unterlässt.

Im Anhang finden sich Fotos des verbrannten Grundstücks des Compañero Odelio.

ASAMBLEA DE PUEBLOS INDÍGENAS DEL ISTMO EN DEFENSA DE LA TIERRA Y EL TERRITORIO.

od6

od1

od7

od10

od11

od12

od13

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s

A %d blogueros les gusta esto: