Wir denunzieren Angriffe und Belästigungen gegen Mitglieder der Asamblea de Pueblos Indígenas del Istmo en Defensa de la Tierra y Territorio (APIIDTT)

Juchitán de Zaragoza, (Isthmus von Tehuantepec), am 14. März 2014

An die Medien

An die sozialen Organisationen

An die Menschenrechtsgremien

An die indigenen Bevölkerungsgruppen

An die nationale Öffentlichkeit

Wir denunzieren Angriffe und Belästigungen gegen Mitglieder der Asamblea de Pueblos Indígenas del Istmo en Defensa de la Tierra y Territorio (APIIDTT)

Am Montag, dem 10. März, wurde etwa gegen 17 Uhr auf der Ranch von Compañero Odelio López Vicente, einem von der Generalversammlung von Gui’xhi’ró (Álvaro Obregón) ernannten Gemeindevertreter, Feuer gelegt. Es wurde versucht das Feuer zu löschen, jedoch verbrannten die Flammen zwei Palmhütten komplett, die als Lagerraum gedient hatten in denen der Compañero Mais lagerte sowie Sorghumhirse, Arbeitsutensilien und persönliche Dokumente. Seguir leyendo

Mitteilung 4. März 2014 Die Gemeinde Álvaro Obregón wird weiterhin in Selbstbestimmung ihr Territorium verteidigen – vor all jenen die sie bedrohen.

Stadtteil Álvaro Obregón, Juchitán (Oaxaca),  4. März 2014

Mitteilung 4. März 2014
Die Gemeinde Álvaro Obregón wird weiterhin in Selbstbestimmung ihr Territorium verteidigen – vor all jenen die sie bedrohen.

Am gestrigen 3. März haben wir uns in der Nacht versammelt – 800 Frauen und Männer der Generalversammlung der Gemeinde Álvaro Obregón – um uns über die Vorfälle vom 2. März auszutauschen und um danach unser Wort an unsere Mitbürger, Compañeros, indigene Bevölkerungsgruppen und all jene, die sich mit unserem gerechten und würdigen Kampf solidarisiert haben, weiterzutragen: Seguir leyendo

Pressemitteilung 22. Februar 2014 APIIDTT: Die Firma “Gas Natural Fenosa”, welche zur Zeit den Windkraftpark “BII HIOXHO” baut, entzieht einem zapotekischen indigenen Mitbesitzer von Land in Gemeinschaftsbesitz seine Rechte.

An die indigenen Bevölkerungsgruppen Mexikos und der Welt

An die Medien

An die Menschenrechtsorganisationen

An die nationale & internationale Zivilgesellschaft

Die Firma “Gas Natural Fenosa”, welche zur Zeit den Windkraftpark “BII HIOXHO” baut, entzieht einem zapotekischen indigenen Mitbesitzer von Land in Gemeinschaftsbesitz seine Rechte

                Wir klagen an, dass die Firma “Gas Natural Fenosa” Bauarbeiten auf den Ländereien von unserem Compañero Pedro Martínez Guerra vornimmt. Bereits im Januar fingen Beschäftigte der Firma an, auf seinen Ländereien Fahrwege zu ebnen, was zu Schäden geführt hat wie dem Abhandenkommen dreier Kühe, Vegetationsverbrennung, Deforestation und Bodenverdichtung. Als die Compañeros auf die Beschäftigten zugingen um zu fragen weshalb diese dort ohne Erlaubnis auf ihren Ländereien Arbeiten ausführen, nannten die Arbeiter den Ingenieur Ricardo Morales als Verantwortlichen für den Bau. Die Compañeros sagten den Arbeitern sie sollten sich mit dieser Person in Verbindung setzen damit er persönlich vorbeikommt – der Ingenieur erschien jedoch nie.

                Deshalb wurde am 30. Januar Strafanzeige (mit Aktennummer  440/JUN/2014) erstattet auf Grund von Enteignung von Seiten der Firma. Darin steht begründet, dass der Compañero Pedro Martínez keinen Pachtvertrag mit der Firma geschlossen hat. Am 28. Juli 2009 hatte er eine Aufhebung des 30-jährigen Pachtvertrags erwirkt, den er mit der gleichen Firma hatte. Das schaffte er durch einen starken Kampf, in dem insgesamt 75 Verträge aufgelöst wurden.

                Aktuell hat der Compañero also keinen Vertrag mit der Firma, welcher sie dazu ermächtigen könnte jedwede Arbeiten auf dem Gelände zu verrichten. Der Vertreter der Staatsanwaltschaft von Juchitán, Lic. Kassim Hernández Pinacho, hat weder Untersuchungen unternommen, noch hat er die Firma dazu aufgefordert die Arbeiten einzustellen so lange der Konflikt im Raum steht. Stattdessen verlangte er von den Compañeros einen Beweis, dass es sich beim betreffenden Gelände um ihr Land handelt. Die Folge daraus ist nun, dass die Bauarbeiten weitergehen, sodass sich zur Zeit schon ein Strommast auf dem Gelände des Compañeros befindet.

                Wir teilen mit, dass seit dem heutigen Tag eine Wache auf den Ländereien von Compañero Pedro eingesetzt ist, um zu verhindern, dass die Arbeiter von Gas Natural Fenosa die Arbeiten fortsetzen. Zudem werden Aktionen stattfinden, welche dieser Enteignung ein Ende setzen. Die Firma muss sich für die auf dem Gelände aufgekommenen Schäden verantwortlich zeigen.

                Die Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaates Oaxaca machen wir dafür verantwortlich, durch ihr nachlässiges Handeln, durch Unterlassen und Komplizenschaft die Enteignung von Land durch die transnationalen Firmen zu dulden.

                Gas Natural Fenosa ist verantwortlich für die körperliche Unversehrtheit der Compañeros die Wache halten – denn die Firma verfügt über bewaffnete Paramilitärs um ihre Bauarbeiten zu schützen.

Wir fordern, dass die Firma Gas Natural Fenosa die Ländereien in Gemeinschaftsbesitz in Juchitán verlässt!

Erde, Meer und Wind sind nicht zu verkaufen, sie werden geliebt und verteidigt!

asamblea-pueblos-istmopolicía estatal terreno comuneroPatrulla de la Policía Estatal acercándose al terreno que esta siendo resguardado por integrantes de la APIIDTT, donde Gas Natural Fenosa esta realizando trabajos de Construcción sin autorización.

Die indigene Gruppe der Binnizá in Álvaro Obregón hat in der Generalversammlung der Bürgerinnen und Bürger ihren Gemeinderat gewählt

Stadtteil Álvaro Obregón (Juchitán, Oaxaca) – 08. Dezember 2013

An die Medien

An die sozialen Organisationen

An die Menschenrechtsorganisationen

An die indigenen Völker

An die öffentliche Meinung in Mexiko

Die indigene Gruppe der Binnizá in Álvaro Obregón hat in der Generalversammlung der Bürgerinnen und Bürger ihren Gemeinderat gewählt

Am heutigen 8. Dezember 2013 hat die indigene zapotekische Gemeinde Álvaro Obregón die erste Generalversammlung der Bürgerinnen und Bürger zur Wahl des Gemeinderates durchgeführt. Grundlage dafür waren verschiedene Übereinkünfte der Akte der Generalversammlung, welche am 10. August 2013 unterzeichnet wurde. Seguir leyendo

Der Konzern “Mareña Renovables” beharrt darauf, in den Santa Teresa-Streifen (barra Santa Teresa) vorzudringen – jetzt mit Personal der spanischen Firma “Gamesa”

Col. Álvaro Obregón (Juchitán, Oaxaca)

18. November 2013

An die Medien

An die sozialen Organisationen

An die Menschenrechtsorganisationen

An die indigene Bevölkerung

An die öffentliche Meinung in Mexiko

Der Konzern “Mareña Renovables” beharrt darauf, in den Santa Teresa-Streifen (barra Santa Teresa) vorzudringen – jetzt mit Personal der spanischen Firma “Gamesa”

Heute, am 18. November 2013, etwa gegen 12h, versuchte ein schwarzer X-Trail-Geländewagen mit dem Kennzeichen UUU-56-77 (aus dem Bundesstaat Quintana Roo) in die barra Santa Teresa vorzufahren. Er wurde von der policía comunitaria und dem Ältestenrat angehalten und der Insasse nach dem Grund seiner Anwesenheit gefragt. Er nannte sich Luis Andrés Torres Ramos und sagte er sei Angestellter der Firma “Gamesa”. Er sei in der Zone unterwegs, um festzustellen wie die Zustände seien um mit dem Bau des Windparks beginnen zu können. Seguir leyendo

Landespolizei versucht den Lehrer und Compañero Alejandro López López zu verhaften, Mitglied der “Versammlung der indigenen Völker des Isthmus zur Verteidigung der Erde und des Territoriums” (Asamblea de los pueblos indígenas del Istmo en defensa de la tierra y el territorio), sowie der Sektion 22

Juchitán, Oaxaca, 16. November 2013

An die Medien
An die sozialen Organisationen
An die Menschenrechts-Organisationen
An die indigenen Gruppen
An die öffentliche Meinung in Mexiko

Landespolizei versucht den Lehrer und Compañero Alejandro López López zu verhaften, Mitglied der “Versammlung der indigenen Völker des Isthmus zur Verteidigung der Erde und des Territoriums” (Asamblea de los pueblos indígenas del Istmo en defensa de la tierra y el territorio), sowie der Sektion 22*. Seguir leyendo

Eilmeldung Die Anzahl der Belästigungen, Einschüchterungen und Bedrohungen die sich seitens der Firma Mareña Renovables und dem gewählten Gemeindevorsitzenden Saúl Vicente Vázquez gegen die indigene Gemeinde Álvaro Obregón (Juchitán, Oaxaca) richten, nehmen zu.

Eilmeldung

Stadtteil Álvaro Obregón (Juchitán, Oaxaca), 15. November 2013

An die Medien
An die sozialen Organisationen
An die Menschenrechts-Organisationen
An die indigenen Gruppen
An die öffentliche Meinung in Mexiko

Die Anzahl der Belästigungen, Einschüchterungen und Bedrohungen die sich seitens der Firma Mareña Renovables und dem gewählten Gemeindevorsitzenden Saúl Vicente Vázquez gegen die indigene Gemeinde Álvaro Obregón (Juchitán, Oaxaca) richten, nehmen zu. Seguir leyendo